Naturschutzgebiet Haumühli © Fränzi Kissling

Naturschutzgebiet Haumüli: Natur hautnah erleben

In der Haumüli, am Dorfrand von Embrach, finden Sie alles, was es für einen kurzweiligen Familienausflug braucht. Herrliche Tier- und Pflanzenbeobachtungen sind hier möglich: Am plätschernden Wildbach, im Röhricht des Stauweihers - oder in den blühenden Wiesen unter alten Obstbäumen.

Die Haumüli ist eine alte Mühle mit eigenem Stauweiher und echtem Mühlrad. Pro Natura kaufte sie 1989 und kürte sie zu ihrem 500. Naturschutzgebiet – eine besondere Auszeichnung.

Wir werteten das Gebiet von Anfang an kräftig auf und finden auch heute noch Raum für Verbesserungen. So besticht das Gebiet aktuell durch eine grosse Vielfalt verschiedener Lebensräume und eine entsprechende Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Libellen und Wildbienen, Schmetterlinge und Vögel, Amphibien und Reptilien fühlen sich dort wohl, und sogar selten gewordene Arten wie der Laubfrosch oder der Eisvogel haben sich angesiedelt. Auch die Mühle selber ist wieder instand gesetzt, und es findet an ausgewählten Tagen ein Schausägebetrieb statt. 

Entdecken Sie das Leben der Haumüli

Die Haumüli liegt nur fünf Gehminuten vom Bahnhof Embrach-Rorbas entfernt, bildet aber dank ihrer Lage in einer Geländemulde eine eigene kleine Welt. Dank interessant angelegten Wegen erleben Sie – ein bisschen Geduld vorausgesetzt – hautnahe Begegnungen mit der einheimischen Tierwelt. Statt all die Facetten der Natur aufzuzählen, sei nur erwähnt: Fast alle, die einmal in der Haumüli waren, kehren wieder dorthin zurück.

Erstaunlich nahe gelegenes Naturschutzgebiet mit vielfältigen Lebensräumen wie Wildbach, Stauweiher, Magerwiesen, Hecken, Wald, alte Obstbäumen und Kiesgrube.

Hunde sind an der Leine zu führen.


Wann besuchen
Frühling bis Herbst.
Wo
Geländemulde am Dorfrand von Embrach im Zürcher Unterland.
Karte: 1:25000, Blatt 1071 Bülach.
Anreise
Mit den SBB zum Bahnhof Embrach-Rorbas.