Standaktion Bello & Schnurli © Natur liegt nahe

Verdrängte Vielfalt - Invasive Arten

Eine Standaktion von "Natur liegt nahe" zu Invasiven Arten

Haben Sie gewusst, dass der Sommerflieder, auch Schmetterlingsstrauch genannt, ursprünglich aus China stammt und zwar eine beliebte Nektarpflanze für Schmetterlinge ist, jedoch kaum eine Raupe daran Nahrung findet? 
Einige Pflanzen- und Tierarten, die durch den Menschen von verschiedenen Erdteilen in die Schweiz eingeführt wurden, haben bei uns keine natürlichen Feinde. Sie breiten sich schnell aus und gefährden unsere Gesundheit, unsere Infrastruktur und verdrängen einheimische Arten. Solche invasiven Neophyten gelten als zweitgrösster Gefährdungsfakor für die biologische Vielfalt der Erde – unmittelbar nach dem Verlust von Lebensräumen.
Für die Stadt Uster zeigen wir am Ustermer Vereinstag die wichtigsten Vertreter der invasiven Arten und ihre Erkennungsmerkmale. In persönlichen Beratungen erfahren Sie, welche Art wie bekämpft und wie sie korrekt entsorgt wird.
Wir stellen einheimische Wildstauden als Alternativen vor und mit ein bisschen Glück nehmen Sie gleich eine mit nach Hause.

Datum
Samstag, 18.05.2019 10:00 - 16:00
Ort
Uster
Adresse / Treffpunkt
Stadtzentrum Uster, Markt
Kosten
Keine
Veranstaltungsart
Bemerkungen
Pro Natura Zürich ist zusammen mit anderen Organisationen eine Trägerin von "Natur liegt nahe".

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Aktion Hase & Co.

Artenreiche Lebensräume im Kulturland sind stark bedroht.…

Projekt

Auf den Spuren des Dachses

Das geheime Leben unserer Dachse

Exkursion

Haumüli: Natur haut­nah erleben

In der Haumüli, am Dorfrand von Embrach, finden Sie…

Naturschutzgebiet